Riesenkristalle: Gastauftritt in München

Seit Jahrhunderten wurden keine so grosse Bergkristalle in den Alpen gefunden wie sie der Schweizer Berufsstrahler Franz von Arx ans Tageslicht brachte. Er und sein Strahlerpartner Elio Müller entdeckten 2008 in einer Höhle am Planggenstock, auf über 2500 Metern Höhe, glasklare Kristalle von über einem Meter Grösse. Die prächtigsten Naturwunder aus dieser Kluft, jedes über 350 kg schwer, werden auf den Mineralientagen München (31. Oktober – 1. November 2009) präsentiert. Die Geschichte des Fundes, der jahrelange Glaube an die grosse Entdeckung und die extremen Witterungsbedingungen, unter denen der Schatz geborgen wurde, sind es wert, die Finder zu den letzten grossen Abenteurern zu zählen. Es ist die Geschichte von Männern, die eines Tages auszogen, um tiefer in das Reich der Kristalle einzudringen als jeder andere vor ihnen. www.mineralientage.de

Scriptum - Büro für Kommunikation